Über uns
Mit meinem Mann Peter, unseren drei Kindern Bernhard, Céline und Larissa wohnen wir in einem kleinen Bauerndorf am Rande des Oberaargaues.
Meine Hobbys sind Hunde und Hundesport.
Begonnen hat alles mit der Border Collie Mischlingshündin Zafira.
Mit ihr absolvierte ich Prüfungen in verschiedenen Sparten ( BH1-3, VPG1,FH97 1-3)
in der Zeitschrift Hunde im Jahr 2003 sah ich zum ersten mal Bilder und das Rassenporträt des Holländischen Schäferhundes. Für mich war klar, so ein Hund will ich einmal haben. Ich beschäftigte mich lange mit der Rasse und verschiedenen Züchtern. Auch ob Langhaar oder Kurzhaar.
Ich entschied mich für den Kurzhaar. Im Jahr 2006 erfüllte ich mir meinen Traum. Chinook v.d. Vastenow zog bei uns ein. Mir gefiel sein Arbeitswille und sein Wesen. Sein Charakter ist einwandfrei und er liebt alles was zwei und mehr Beine hat.
Später kam noch eine Hündin dazu. Holland Juna v.le Dobry (Dutchi). Sie übertraf alles was ich bisher an Holländern gesehen habe. Schlichtweg mein Traumhund-Seelenhund. Sie hat ein Traumwesen und ihr Arbeitswille ist enorm. Mit ihr wollte ich eigentlich meine Zucht aufbauen. Leider kam alles anders. Mein Traum platzte an den HD Ergebnissen. Für mich brach eine kleine Welt zusammen. Ich lies aber den Kopf nicht hängen.
Im Dezember 2010 reiste ich mit meiner Freundin (auch vom Holländerfieber befallen) nach Deutschland und nahm eine kleine Hündin mit dem Namen Cascada mit nach Hause. Da Casca mit 7 Monaten immer noch keine Stehohren hatte und dazu noch eine Ringelrute war für mich klar, das Casca nicht für die Zucht in Frage kommt.
Bad Girl Tracy of Flying Attacks kam im Mai 2011 mit 2 Jahren zu uns. Sie hatte zuvor schon zwei Besitzer. Sie ist eine sehr lebhafte Hündin. Wir fanden schnell mal den Draht zueinander und sind ein gutes Team. Die Röntgenergebnisse waren bereits vorhanden, wie auch die Bewertung des Exterieurs. Nur die Wesensprüfung stand noch an. Im Herbst absolvierten wir die Wesensprüfung und haben sie auch bestanden. Somit ist Tracy angekört und darf in der Zucht eingesetzt werden.
Im Sommer 2012 kam noch eine kleine Langhaarhündin Rioja-Jasnamy v. Oscarli in unser Rudel. Sie ist ein richtiger Wirbelwind. Hat nur Flausen im Kopf. Rioja hat ein sehr offenes und freundliches Wesen.

Nach meinem 1. Wurf mit Tracy musste ich feststellen, dass dieser Wurf nicht meinen Vorstellungen entspricht. Es sind sicher tolle Hunde. Aber für mich zu wenig dem Rassenstandard typisch. Fehler können immer passieren, wichtig dabei ist, dass Mann/Frau daraus lernt.
Für mich war ganz klar das ich Tracy nicht mehr in der Zucht einsetzen werde. Auch war für mich klar, dass ich mich von der Kurzhaarzucht zurück ziehe und mich auf den Langhaar Holländer konzentrieren werde.
Mit Rioja habe ich eine Hündin die voll und ganz dem Rassenstandard des Holländischen Langhaar Schäferhundes entspricht.
Wenn alles klappt wie ich es mir vorstelle, wird Rioja Jasnamy v. Oscarli die Stammmutter meiner Langhaarzucht werden.

Kontakt

Monika Blaser                                                                

Ahornstrasse 62

4952 Eriswil

+41 79 744 89 02

+41 62 966 01 36               

mopocke(at)bluewin.ch  

neu 3 langhaar bearbeitet 1